Shutterstock 73110019

Satya – das zweite der fünf Yamas auf dem achtgliedrigen Pfad von Patañjali

- Der wahrhaftige Weg der Erkenntnis -

"Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.“ Wir alle kennen diese alte Redewendung. Dass sie auch heute ihre Gültigkeit hat, wurde mir zuletzt in verschiedenen Situationen bewusst. Dann nämlich, wenn ich der Meinung war, ungefragt die Wahrheit – oder meine Interpretation davon – kundtun zu müssen. Denn was die ultimative Wahrheit ist, liegt natürlich nicht in meinem Ermessen und doch gehe ich meist mit direkter Ehrlichkeit durchs Leben. Meiner Sache sehr sicher, musste ich allerdings schon das ein oder andere Mal feststellen, dass es vielleicht besser gewesen wäre, mich in diskreter Zurückhaltung zu üben. Sprich, lieber zu schweigen, um die Gefühle anderer mit meiner ausgesprochenen Sicht der Dinge nicht zu verletzen.

Das heutige Newsletter-Thema beschäftigt sich erneut mit dem achtgliedrigen Pfad des Yoga nach Patañjali. „Yama“, die erste Stufe dieses Pfades, beinhaltet 5 Unterpunkte. Im letzten Newsletter habe ich meine Gedanken zu „Ahimsa“, der Gewaltlosigkeit, geteilt. Dieses Mal wollen wir „Satya“, die Wahrhaftigkeit, etwas näher betrachten. Tugenden wie Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Treue und Loyalität spielen dabei eine große Rolle. Wahrhaftigkeit bedeutet einerseits, sich selbst nicht zu belügen und sich selbstreflektierend Fehler einzugestehen. Diese Ehrlichkeit gilt ebenso im Umgang mit anderen Menschen, jedoch mit einer kleinen Einschränkung: Wenn die Wahrheit jemanden verletzen könnte, dann kann es manchmal durchaus besser sein, zu schweigen. Somit beschreibt Satya auch den bewussten und sensiblen Umgang mit Worten.

„Je wahrhaftiger ein Mensch spricht, desto mächtiger werden seine Worte.“ (T.K.V. Desikachar)

Lassen wir die ein oder andere Alltagssituation Revue passieren, müssen wir uns vermutlich ganz aufrichtig die Frage stellen: Habe ich diese Interpretation meiner Wahrheit nur deshalb ausgesprochen, um mich selbst besser zu fühlen und mein Gegenüber klein und unzulänglich dastehen zu lassen? Waren meine harten Worte berechnend, um von meinen eigenen Schwächen abzulenken? Sind wir völlig ehrlich mit uns selbst, fühlen sich diese Fragen vermutlich ziemlich unbequem an. Die Auseinandersetzung mit unseren Worten setzt die Auseinandersetzung mit unseren Gedanken voraus. Unser Ziel sollte es sein, Gedanken und Worte in Einklang zu bringen und auch danach zu handeln. Nur so befreien wir uns von Sorgen, Ängsten und Fehlinterpretationen und werden von unseren Mitmenschen geachtet.

Ist man bereit, Gewohnheiten und Glaubenssätze aufrichtig zu hinterfragen, ist man der eigenen Wahrhaftigkeit bereits einen Schritt näher gekommen. Unsere Praxis auf der Yogamatte ist ein idealer Übungsplatz, um mit uns selbst in einen ehrlichen Dialog zu treten, unsere Worte im nächsten Gespräch bedacht zu wählen, ja, vielleicht sogar ganz zu schweigen. Für diesen lebenslangen Übungsweg haben wir ein paar wunderbare Inspirationen in südlichen Gefielden parat:

Wie wäre es im Oktober mit einer Yogareise nach Südfrankfreich? Im Chez Zen Retreatzentrum in La Sauvetat erleben die Teilnehmer mit Katharina Stern und Monja Mani einen harmonischen Mix aus Yoga, Pranayama und Meditation auf einem 2,2 Hektar großen Anwesen mit Ausblicken auf atemberaubende Täler und Auen. Ebenfalls im Oktober lockt eine „Reise zu dir selbst auf der Sonneninsel Kreta“. Im Pavlos Place am Triopetra Beach tauchen Sie mit Stine Lethan in die dynamische Welt des Vinyasa Yoga. Entschleunigung und Entgiftung stehen auf physischer, mentaler und emotionaler Ebene im Mittelpunkt.

Im November reisen wir noch ein Stückchen weiter in den Süden, um Herz und Seele aufzuwärmen: Beim Wüsten-Retreat mit Christine May in Marokko, folgen wird mit allen Sinnen dem Ruf der Wüste. Sandra Amtmann entführt sonnenhungrige Yogis, ebenfalls im November, ins Paradis Plage Surf Yoga & Spa Resort in Agadir, um in der Umgebung von zahlreichen Surfspots auf der Prana Vinyasa Yoga-Welle zu reiten.

Für alle Fernwehgeplagten stehen zudem zwei Retreats auf der Privatinsel Virgin Cocoa in Indonesien auf dem YOGAdelight-Kalender: Getreu dem Credo „Be here and now“ tauchen Sie im Oktober, begleitet von Suse Hübner und umrahmt von paradiesischen Palmenstränden, in eine völlig neue Welt. Im November lade ich Sie dann erneut auf einen verlängerten Sommer auf Virgin Cocoa ein. Ich freue mich schon jetzt auf viel Ruhe, exotische Natur und inspirierende Yogaeinheiten an diesem tropischen Hideaway.

Dass das Gute nicht unbedingt in der Ferne liegen muss, beweisen unsere bewährten Retreatorte im Juli,  August und September. Unsere Yogareisen führen in das Strandgut Resort und das Yogahotel Das Kubatzki in St. Peter-Ording, in das Naturhotel Tannerhof in Bayrischzell, in den Schweizerhof Flims, in das bora HotSpaResort am Bodensee und den Kranzbichlhof im Salzburger Land, ins Seminarhaus Sampurna bei Frankfurt, auf die Gutsalm Harlachberg im bayerischen Wald und ins Biohotel Rupertus in den österreichischen Bergen. Dort tauchen sie mit erfahrenen Lehrern in das gesamte Yoga-Spektrum ein.

Ich persönlich freue mich schon sehr auf die Karma-Yogatage im Juli im Naturhotel Tannerhof und im August im bora HotSpaResort, bei welchen Gäste die Möglichkeit haben, Yoga spontan und zwanglos in ihren Urlaub zu integrieren.

Sie haben am 8.-10. Juli noch nichts vor? Dann sollten Sie die Schlierseer Yogatage nicht verpassen. YOGAdelight ist dort Sponsor mit eigenem Stand, ein geballtes Programm mit tollen Lehrern erwartet Sie, und: es gibt wieder die allseits beliebten YOGAdelight-Retreatgutscheine zu gewinnen. Mehr über unser Gewinnspiel in kürze auf unserer Website und auf Facebook.

Last but not least möchten wir Sie schon jetzt über 2 hochkarätige Retreats in 2017 mit sehr angesehenen Lehrern aus unserem internationalen Team informieren: Max Strom vom 12.-18.3.17 in Schloß Blumenthal und Rod Stryker / Elena Brower vom 30.7.-6.8.17 im B&O Parkhotel in Bad Aibling. Wir empfehlen eine zeitnahe Anmeldung mit den Frühbucherkonditionen.

Haben Sie viel Freude auf Ihrem sonnigen Pfad der Erkenntnis, wo immer er auch hinführen mag! Und denken Sie daran: Schweigen ist manchmal Gold!

Herzlichst,

Ihre Claudia Müller-Ostenried & das YOGAdelight-Team

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Kommentar schreiben

Kategorien

Monatsarchive

Finde Dein Retreat

Instagram

30       0

B+O Parkhotel in Bavaria is showing off for us this week...

53       5

Retreat with @yogaruparodstryker  and @elenabrower this week started off beautifully today...

41       1

Namaste