Holger-link-kkwcowioewa-unsplash
Damian-markutt-vag8rojldho-unsplash

Der zweifache Weg des Tantra

Der zweifache Weg des Tantra

Tantra ist kein esoterischer Hokus-Pokus, sondern ein wissenschaftliches System mit einem klar definierten Ziel: Mittels über lange Generationen erprobten (und doch verblüffend modern anmutenden) Methoden soll es uns vom selbst verursachten Leid der menschlichen Existenz erlösen. Die Wurzel dieses Leids liegt in unserer grundsätzlichen Verwirrung darüber, wer wir sind und was das alles hier eigentlich soll. Die (Er)Lösung liegt im Erkennen unserer wahren Natur – im Tantra meist als „Erwachen“ bezeichnet – und der daraus resultierenden Befreiung unseres Geistes von ungesunden, leidvollen und einschränkenden Konditionierungen. So weit. So gut.

Die tantrischen Methoden folgen auf dem Weg zum Erwachen zwei ganz unterschiedlichen Pfaden, die in den alten Texten „jnana – vijnana“ genannt werden. Jnana, der erste Ansatz, ist intellektuell: Wenn wir verstehen, wie das Leben funktioniert und die großen Zusammenhänge überblicken, können wir uns gleich viel entspannter in der Welt bewegen. Dafür bietet Tantra ein – für die moderne Physik äußerst schlüssiges – Weltbild, das uns das Leben rational erklärt und viele der großen Fragen der Menschheit beantwortet.

Vijnana, der zweite Ansatz, basiert auf der individuellen Erfahrung des Praktizierenden: Tantra stellt eine Vielzahl (oft sehr feinstofflicher) Methoden bereit, um die Realität über die Einschränkungen unserer fünf Sinne hinaus erfahrbar zu machen. Diese Erfahrungen vermitteln uns ein tiefes, intuitives Wissen jenseits unseres rationalen Verstandes. BeidePforten zur Erkenntnis, das intellektuelle Verstehen und die persönliche Erfahrung, müssen passiert werden, um zu unserer wahren Natur zu erwachen. Beide Flügel müssen in Takt und Einklang schlagen, damit unser Phönix sich aus dem Feuer erheben kann.

Deshalb umfasst Diana´s Arbeit sowohl die persönliche Erfahrung, wie sie sie in ihren Yoga-Klassen vermittelt, als auch das intellektuelle Verstehen, wie sie es in den letzten Jahren in zahllosen Talks zur Yoga-Philosophie weitergibt. In ihren besten Momenten gelingt es ihr, beides miteinander zu verweben.

Auch ihr im September 2019 erschienenes Buch „DAS GROSSE JA ZUM LEBEN!“ folgt dem zweifachen Pfad von „jnana – vijnana“: Jedes Kapitel enthält zunächst eine theoretische Einführung in die tantrischen Konzepte und dann einen Praxisteil mit Übungen, Reflexionen und Meditationen, der diese in Körper und Geist erfahrbar macht.

Jnana-vijnana – verstehen und erfahren – heißt der tantrische Pfad zum Erwachen.
Diana ist sehr glücklich, wenn sie Dich auf ihm ein Stück begleiten darf.

Autorin: Diana Sans, www.dianasans.com

Der zweifache Weg des Tantra

Das neue Buch von Diana Sans

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Kommentar schreiben

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Speicherung des Kommentars elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an .(JavaScript must be enabled to view this email address) widerrufen.

Kategorien

Monatsarchive

Finde Dein Event

Instagram