Shutterstock 228329812

Mit dem Herzen liebevolle Grenzen setzen

Der Moment, wenn uns der Alltag mal wieder aus unserer Mitte schubst – wir alle kennen das. Täglich konfrontiert uns das Leben mit Herausforderungen unterschiedlichster Art. Und davon bleiben wir selbst dann nicht verschont, wenn wir täglich unserer Yogapraxis nachkommen, regelmäßig meditieren und uns in Gelassenheit und Achtsamkeit üben.

Immer wieder sind wir gefordert – in der Familie, im Freundeskreis und im Geschäftsleben – unsere Grenzen auszuloten, uns auf das zu besinnen, was uns wirklich wichtig ist und nach den daraus resultierenden Prinzipien auch zu leben. Kurz gesagt: Uns selbst treu zu bleiben.

Auch ich erlebe das täglich neu. Ein großer Teil meiner Arbeit für YOGAdelight besteht darin, neue Kontakte zu knüpfen, bestehende Verbindungen zu prüfen und manches auch loszulassen, wenn es nicht mehr funktioniert. Denn Ihnen ein hochwertiges und stimmiges Programm anbieten zu können, hat für mich oberste Priorität.

Sie ahnen bestimmt, dass das nicht immer ein völlig reibungsloses Unterfangen ist. Doch die Erfahrung lehrt uns ja so einiges. Und so habe ich mir eine Taktik angeeignet, die das Loslassen, wann immer es notwendig ist, einfacher macht: Ich mache einen sehr konsequenten Cut, der allerdings auf den Qualitäten des Herzens fußt. Bevor also negativ besetzte Emotionen aufkommen, bringe ich viel Verständnis und Mitgefühl ins Spiel – für mich selbst, für die jeweilige Situation und auch für meine Mitmenschen. Ja, das erfordert etwas Mut und doch ist es eine einfache Methode, die sehr viel zum Guten verändert.

Warum ich Ihnen das erzähle? Weil es wunderbar zum letzten Element in unserer kleinen Newsletter-Serie passt, dem Element Metall.

Element Metall: Besinnung auf das Wesentliche

Das Element Metall aus der Traditionellen Chinesischen Medizin zeigt uns, wie wichtig und notwendig Abgrenzung ist, um die Seele in Balance zu halten. Wer seine eigenen Grenzen nicht kennt, läuft Gefahr sich selbst zu verlieren. Das Metall steht für formgebende Strukturen. Es ist ein Symbol für Mut, Pioniergeist und die Konzentration auf das Wesentliche.

Lunge und Dickdarm bilden das Organpaar, das mit dem Element Metall in Verbindung steht. Auch Sprache und Atmung werden diesem Element zugeordnet. Ist das Metall-Chi im Fluss, finden wir Klarheit im Denken und Tun. Wir haben die Fähigkeit, Dinge einzuordnen und können unsere innere Wahrheit erkennen.

In weiterer Konsequenz geht es darum, nach dieser Wahrheit auch zu leben und diese anzunehmen, selbst dann, wenn sie gerade nicht unseren persönlichen Vorlieben entspricht. Mit bewussten Momenten des Rückzugs sowie mit Bewegung an der frischen Luft kann das Element Metall gestärkt werden. Atemübungen können das Lungen-Chi stimulieren. Insbesondere die Wechselatmung (Nadi Shodhana) wird hier als hilfreich angesehen.

Veränderung im Rahmen klarer Strukturen

Zwar steht das Metall für Stärke und klare Strukturen, dennoch gilt es darauf zu achten, dass diese Qualitäten nicht zu starr werden. Haben wir unsere Prinzipien erst einmal klar formuliert, ist es ebenso wichtig, mit dem Fluss des Lebens mitzugehen, Veränderungen anzunehmen und sich neuen Möglichkeiten zu öffnen.

Wie eingangs erwähnt, hält uns auch eine noch so konsequente Yoga- und Meditationspraxis nicht von allen Herausforderungen fern. Dennoch hilft uns die Praxis dabei, schnell und mühelos wieder in unsere Mitte zurück zu finden. Yoga bietet hilfreiche Tools, die uns lehren, wie wir mit den Hürden und Stolpersteinen des Lebens umgehen, wie wir sie annehmen und auch loslassen können.

Mit Freude lade ich Sie daher dazu ein, im sorgsam kuratierten YOGAdelight-Programm nach den für Sie passenden Angeboten zu stöbern. Ich bin überzeugt, dass etwas für Sie dabei ist. Stärken Sie ihr Lungen-Qui bei Retreats an wunderbaren Kraftorten in der Natur. Finden Sie Ruhe vor imposanter Bergkulisse oder am beschaulichen Ufer eines Sees, um ihre Grenzen neu auszuloten und die Energie des gegenwärtigen Augenblicks zu spüren.

Herzlichst

Ihre Claudia Müller-Ostenried & das YOGAdelight-Team

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Kommentar schreiben

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Speicherung des Kommentars elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) widerrufen.

  • Kategorien

    Monatsarchive

    Finde Dein Retreat

    Instagram

    51       1

    B+O Parkhotel in Bavaria is showing off for us this week...

    80       6

    Retreat with @yogaruparodstryker  and @elenabrower this week started off beautifully today...

    56       0

    Namaste