Shutterstock 1153508497

Verständnis und Wertschätzung für das eigene Sein

Ich hoffe, Sie genießen gerade an irgendeinem schönen Ort die wundervolle Natur und lassen sich weiterhin von der Fülle des Sommers tragen!

Auch bei mir tut sich gerade so einiges: Da ist wie immer viel Freude und Enthusiasmus für mein Tun rund um YOGAdelight. Da sind Tore, die sich öffnen und mich auf neue Ideen und Fährten bringen. Und da ist auch ein Ereignis, das mich gerade ein bisschen überwältigt: Mein 55. Geburtstag steht vor der Tür! Üblicherweise mache ich nicht viel Aufhebens um meinen Jahrestag, aber angesichts dieser besonderen Zahl habe ich dann doch Lust bekommen, ein wenig zu feiern – allerdings nur im engsten Familienkreis, dafür aber ein ganzes Wochenende lang.

Je älter ich werde, desto wichtiger wird es für mich, echte Quality-Time mit meinen Liebsten zu verbringen. Auch kommt dabei unweigerlich die Frage auf: Wie gut kümmere ich mich eigentlich um mich selbst? Während man in der Jugend meist sorglos mit den eigenen Ressourcen und Energien umgeht, werden diese im Alter zu kostbaren Gütern, die das eigene Wohlbefinden bestimmen.

Man wird sensibler gegenüber Energie- und Zeiträubern aller Art, aber auch empfänglicher für die Dinge, die einem wirklich gut tun. Auf unserem persönlichen Weg der Erkenntnis kommen wir dann früher oder später meist mit Yoga oder Meditation in Berührung, und vielleicht auch mit ganz anderen Heilmitteln, Praktiken und Lehren, die uns auf ihre eigene Weise faszinieren und stärken.

Ein Geschenk der Erde

Ich bin vor einiger Zeit durch drei wunderbare Yogalehrerinnen aus unserem YOGAdelight-Team auf eine Sache gestoßen, die mich begeistert und aus vollstem Herzen überzeugt: Elena Brower, Katchie Ananda und Maren Brand haben mich auf die therapeutischen ätherischen Öle von dōTERRA (lateinisch für „Geschenk der Erde“) aufmerksam gemacht. Die auf körperlicher und seelischer Ebene hochwirksamen Öle zählen zu den reinsten Aromaölen, die derzeit erhältlich sind. Einzeln oder als spezielle Öl-Mischungen unterstützen sie den Körper, sich von Toxinen und Giften zu befreien, stimulieren das Immunsystem und aktivieren die Selbstheilungskräfte.

Meine Familie und ich verwenden die Öle nun seit geraumer Zeit in den unterschiedlichsten Bereichen und sind begeistert, welche Wirkung und Kraft die naturreinen Essenzen auf unsere Gesundheit haben. Es ist mir daher ein persönliches Anliegen, das Wissen über diese wertvollen Öle sowie auch die nachhaltige Philosophie von dōTERRA mit der YOGAdelight-Community zu teilen. Das Unternehmen setzt beispielsweise auf das Know-how einheimischer Landwirte und schafft insbesondere in ländlichen und unterentwickelten Gebieten ethisch verantwortliche Arbeitsplätze.

Ich freue mich sehr, mit YOGAdelight nicht nur Teil des globalen dōTERRA-Netzwerkes zu sein, sondern auch Ihr direkter Partner, um Ihnen die Möglichkeiten und Wirkungen der puren ätherischen Ölen näherzubringen. Neugierig? Auf unserer Website finden Sie mehr darüber!

Oder kommen Sie doch einfach zum nächsten dōTERRA-Workshop am 25. Oktober 2018 um 19.00 Uhr, den ich gemeinsam mit Katchie Ananda im Patrick Broome Studio Lehel in München abhalten werde. Ich bin sicher, Sie werden nicht nur in den Bann von Katchie Anandas Unterricht gezogen, sondern auch vom wunderbaren Duft der dōTERRA-Öle!

Zurück zu den Wurzeln

Weit gefehlt, falls Sie jetzt denken, das wäre schon alles gewesen, was mich zuletzt bewegt und inspiriert hat. Ich komme nämlich gerade von einer interessanten Fortbildung mit A.G. und Indra Mohan. Beide sind Schüler von Sri T. Krishnamacharya und eine wahre Bereicherung, wenn man sich auf den Pfad des traditionellen Yoga begeben möchte.

Wieder einmal habe ich festgestellt, dass das moderne Yoga im Vergleich zu den ursprünglichen Traditionen sehr stark auf die körperliche Asana-Gymnastik fokussiert. Um diesen Entwicklungen entgegen zu wirken, ist es ein großes Anliegen von YOGAdelight, ganzheitliche Yoga-Programme anzubieten, die neben der Asana-Praxis unter anderem auch die Atmung in den Vordergrund stellen.

Ausdruck dieses Konzepts ist auch unsere YOGAdelight Nature Conference, die im November in Bad Aibling stattfindet. Unter Anleitung erfahrener Lehrer wird es darum gehen, in die Tiefen der Yogapraxis einzutauchen und das eigene Sein in seiner Gesamtheit zu erforschen. Übrigens: Eine Teilnahme ist auch in Form von Tagespauschalen (mind. 2 Tage) ohne Hotelübernachtung möglich!

Freuen Sie sich mit mir über viele bevorstehende Gelegenheiten, bei der die YOGAdelight-Community zusammenkommen kann – ob bei Retreats, Workshops oder der Nature Conference!

Bis dahin: Lassen Sie es sich gut gehen und verbringen Sie so viel Zeit mit ihren Liebsten wie nur möglich!

Herzlichst

Ihre Claudia Müller-Ostenried & das YOGAdelight-Team

[Photocredit: Sarah Willcox]

Diesen Beitrag teilen

Kommentare

Kommentar schreiben

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Speicherung des Kommentars elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an .(JavaScript must be enabled to view this email address) widerrufen.

Kategorien

Monatsarchive

Finde Dein Retreat

Instagram