Das Wort "History" (engl. für Geschichte) besteht aus den zwei Wörtern "his" = sein und "story" = Geschichte. Die Geschichte über Yoga, wie wir sie seit Jahrzehnten erzählt bekommen, ist also "seine" Sicht, die Sicht der Männer.

Yoga wurde zu Beginn von Männern praktiziert, von Männern gelehrt, von Männern aufgeschrieben und von Männern an Männer weitergegeben. Zudem waren diejenien, die Yogageschichte bisher recherchiert haben, Männer. Dass das nur eine Sicht sei kann, liegt auf der Hand.

LuNa hat sich in den letzten Jahren viel mit der modernen Matriarchatsforschung beschäftigt und zudem in erweiterten Bewusstseinszuständen Erkenntnisse und Einsichten erhalten. Aus dieser Warte bekommen alle Yoga-Texte und Konzepte, auf die wir uns immer wieder beziehen, eine andere Bedeutung (z.B. Konzepte wie Karma, Dharma, Karma Yoga, Bandha etc.).

Ein inspirierendes Referat, welches dich zurück zum Wesen, zur Natur des ursprünglichen Yoga begleiten und definitiv zum nachdenken und diskutieren einlädt.

Eckdaten

Wann

Freitag: 10:45

Dauer

60 min.

Wo

Raum 4

Mit wem

LuNa Schmidt

Yogastile

Unterrichtssprache

Deutsch